Eigene Veranstaltungen

< 2018 >
April-Juni
  • 17
    17.April.Dienstag

    Präsentation der Studie
    „Entwicklungsalternativen in Bergbauregionen Perus“

    14:30 -17:30
    17.04.2018

    2016 fand mit Beteiligung unserer Partner MISEREOR und Red Muqui in den Regionen Junín und Cajamarca ein Studienprojekt des Seminars für Ländliche Entwicklung der Humoldt-Universität Berlin statt, das sich mit Problemen der Bergbauregionen Perus befasste und eine Analyse des Potenzials der Landwirtschaft als mögliche Diversifizierungsstrategie zum Ziel hatte.

    Das Ergebnis ist eine Studie, die am 17. April 2018 dem Publikum vorgestellt wird.

    Auf dem Podium diskutieren zu diesem Thema:

    • Constantin Bittner und Moritz Fichtl, Mitglieder des SLE-Forschungsteams
    • Javier Jahncke, Koordinator des bergbaukritischen Netzwerks RED MUQUI, Peru
    • Dr. Astrid Matthey, Fachgebiet Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Umweltfragen, nachhaltiger Konsum, Umweltbundesamt
    • Dr. Thomas Gäckle, Leiter der Unterabteilung Rohstoffpolitik, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
    • Susanne Friess, Beraterin für Bergbau und Entwicklung, MISEREOR

    Moderation: Dr. Susanne Neubert, Leiterin des SLE

    Die Veranstalter bitten um Anmeldung bis 10. April 2018 an alternativen-extraktivismus@mail.de

  • 27
    27.April.Freitag

    Jahresseminar der Infostelle Peru: Indigene Rechte in Peru

    18:00 -13:00
    27.04.2018-29.04.2018
    Köln | Tagungshaus St. Georg
    Rolandstraße 61, 50677 Köln

    Gesetzlich garantiert, in Wirklichkeit missachtet: Indigene Rechte in Peru

    So lautet das Thema des diesjährigen Jahresseminars der Infostelle Peru, das Ende April wie immer in Köln stattfindet.

    Wie immer erwartet die Teilnehmenden ein vielfältiges Programm von den rechtlichen Rahmenbedingungen für Indigene in Peru über Indigene Rechte und Ressorcenkonflikte bis zur Rolle der deutschen Politik und Entwicklungszusammenarbeit für die Situation vor Ort.

    Darüberhinaus gibt es in Arbeitsgruppen die Möglichkeit, die Themen zu vertiefen und darum herum viele Möglichkeiten, die Arbeit der Infostelle Peru kennenzulernen.

    Die Infostelle Peru lädt Sie und Euch zu Diskussion und Meinungsaustausch herzlich ein!

    Das detaillierte Programm sowie Flyer und Anmeldebogen finden sich auf der Webseite der Informationsstelle Peru e.V.:
    http://www.infostelle-peru.de/web/koeln-27-29-april-peru-seminar-indigene-rechte/

     

  • 29
    29.Mai.Dienstag

    Veranstaltung in Berlin:
    Gesprächsabend zur politischen Konjunktur Perus

    19:00 -21:00
    29.05.2018
    Berlin | FDCL im Mehringhof
    FDCL im Mehringhof, Gneisenaustraße 2 a, 2. Hof rechts, 10961 Berlin | U 6 & U 7 Mehringdamm

    Die Berliner Gruppe der Informationsstelle Peru hat einen Gast aus Peru:

Kategorie: