Präsentation der Studie “Entwicklungsalternativen in Bergbauregionen Perus”

View Calendar

2016 fand in den Regionen Junín und Cajamarca ein Studienprojekt des Seminars für Ländliche Entwicklung der Humoldt-Universität Berlin statt, das sich mit Problemen der Bergbauregionen Perus befasste und eine Analyse des Potenzials der Landwirtschaft als mögliche Diversifizierungsstrategie zum Ziel hatte.

Das Ergebnis ist eine Studie, die am 17. April 2018 dem Publikum vorgestellt wird.

Auf dem Podium diskutieren zu diesem Thema:

  • Constantin Bittner und Moritz Fichtl, Mitglieder des SLE-Forschungsteams
  • Javier Jahncke, Koordinator des bergbaukritischen Netzwerks RED MUQUI, Peru
  • Dr. Astrid Matthey, Fachgebiet Wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Umweltfragen, nachhaltiger Konsum, Umweltbundesamt
  • Dr. Thomas Gäckle, Leiter der Unterabteilung Rohstoffpolitik, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Susanne Friess, Beraterin für Bergbau und Entwicklung, MISEREOR

Moderation: Dr. Susanne Neubert, Leiterin des SLE

Die Veranstalter bitten um Anmeldung bis 10. April 2018 an alternativen-extraktivismus@mail.de

Mehr Informationen und Einladung zum Download

Mehr Informationen und Download der Studie

Copyright Abbildung: SLE