Termine

Veranstaltungen der Kampagne Bergwerk Peru

< 2018 >
August-Oktober
«
»
  • 03
    03.Oktober.Mittwoch

    Filmvorführung Berlin: "Titicaca und die verschwundenen Gesichter"

    20:15 -22:00
    03.10.2018
    Berlin | Kino Union
    Bölschestraße 69, 12587 Berlin-Friedrichshagen

    Einladung zur Filmvorführung und Publikumsgespräch

    Bergbau und soziale Konflikte am Titicacasee

    Der Film des peruanischen Dokumentarfilmers Heeder Soto handelt von den sozialen Konflikten in Peru, Bolivien und Deutschland, ihren Ursachen und Konsequenzen. Er gibt den Menschen eine Stimme, die gegen Bergbau, Wasservergiftung und für eine gerechtere Welt kämpfen.
    Der Schwerpunkt des Filmes liegt auf der südlichen Region Perus (am Titicacasee). Der Film verdeutlicht die extreme Situation in der höchsten Stadt der Welt „La Rinconada“, die auf 5.200 Metern liegt.

    Der Filmemacher

    Heeder Soto ist Künstler, Ethnologe und Dokumentarfilmer aus Ayacucho (Peru). Nach der Filmvorführung steht er bei einem Publikumsgespräch für Fragen zur Verfügung.

    Heeder Soto | 73 Minuten | OmU

    Copyright Foto: Heeder Soto

  • 05
    05.Oktober.Freitag

    Herbsttreffen der Kampagne in Ulm

    10:00 -15:30
    05.10.2018

    Unsere Kampagnentreffen sind offen für Interessierte. Für Details wenden Sie sich bitte an den Koordinierungskreis unter:
    info@kampagne-bergwerk-peru.de

    Copyright Foto: Christian Wolf, www.c-w-design.de (CC BY-SA 3.0 de), via Wikimedia Commons

  • 18
    18.Oktober.Donnerstag

    Filmvorführung Trier: "Titicaca und die verschwundenen Gesichter"

    19:30 -21:30
    18.10.2018
    Trier | Kino Broadway
    Paulinstraße 18, 54292 Trier

    mit Kerstin Kastenholz, Saywa Films

    Bergbau und soziale Konflikte am Titicacasee

    Der Film des peruanischen Dokumentarfilmers Heeder Soto handelt von den sozialen Konflikten in Peru, Bolivien und Deutschland, ihren Ursachen und Konsequenzen. Er gibt den Menschen eine Stimme, die gegen Bergbau, Wasservergiftung und für eine gerechtere Welt kämpfen.
    Der Schwerpunkt des Filmes liegt auf der südlichen Region Perus (am Titicacasee). Der Film verdeutlicht die extreme Situation in der höchsten Stadt der Welt „La Rinconada“, die auf 5.200 Metern liegt.

    Der Filmemacher

    Heeder Soto ist Künstler, Ethnologe und Dokumentarfilmer aus Ayacucho (Peru). Nach der Filmvorführung steht er bei einem Publikumsgespräch für Fragen zur Verfügung.

    Copyright Foto: Heeder Soto

  • 18
    18.Oktober.Donnerstag

    Filmvorführung Berlin: "Hija de la laguna / Tochter der Lagune"

    20:00 -22:00
    18.10.2018
    Berlin | Kino Casablanca
    Friedenstraße 12, 12489 Berlin-Adlershof

    Einladung zur Filmvorführung und Publikumsgespräch

    Nélida, eine Frau in der peruanischen Provinz Cajamarca, spricht mit den Geistern des Wassers. Der nah gelegene See, welchen sie als ihre Mutter betrachtet, gerät in Gefahr als ein internationaler Bergbaukonzern in der Region Gold entdeckt. Gemeinsam mit den Bäuerinnen und Bauern beginnt Nélida den Kampf gegen einen schier übermächtigen Gegner, um die Zerstörung des lebenswichtigen Sees und der Natur zu verhindern.

    Nach dem Film gibt es die Möglichkeit zum Austausch und Gespräch mit Nélida per Skype.

    Ernesto Cabellos 2015 | 86 Minuten | OmU | Eintritt gegen Spende

    Die Spendeneinnahmen gehen an Nélida Ayay Chilón. Sie schreibt gerade ihre Abschlussarbeit im Fach Jura und die finanzielle Unterstützung hilft ihr, Kosten für ihre Recherchen und Forschungen aufzufangen. Nach Einschätzung des Filmemachers ist sie schon jetzt eine überragende und begabte Anwältin, die sich vehement für die Rechte der Indigenen in Peru einsetzt.

    Mehr Informationen: http://www.daughterofthelake.pe

    Copyright Foto: Guarango

 

Terminhinweise

Hier weisen wir auf interessante Veranstaltungen anderer Organisationen hin.

< 2018 >
August-Oktober
«
»