Termine

Veranstaltungen der Kampagne Bergwerk Peru und der Informationsstelle Peru e.V.

«
»
  • 02
    02.Juli.Donnerstag
    Aurubis Kupferschmelze in Hamburg

    Online-Seminar | Was hat ein deutsches Lieferkettengesetz mit Peru zu tun?

    19:00 -20:30
    02.07.2020

    Online-Seminar: Was hat ein deutsches Lieferkettengesetz mit Peru zu tun?

    Das Beispiel der Kupfermine Antapaccay

    Welche verheerenden Folgen der Kupferabbau in Peru für Menschen und Umwelt hat, zeigen wir am Beispiel der Kupfermine Antapaccay. Die Initiative Lieferkettengesetz fordert: Unternehmen sollen verpflichtet werden, auch im Ausland Menschenrechte und Umweltstandards zu achten. Auch und gerade jetzt in der Krise der COVID-19-Pandemie. Wir erfahren im Webinar, wie das gehen soll, wie diese Forderung in Wirtschaft und Politik aufgenommen wird und was wir selbst dafür tun können.

    Referentinnen:
    Eva-Maria Reinwald, Südwind-Institut
    Vanessa Schaeffer, CooperAcción, Lima
    Das Seminar findet auf Deutsch bzw. mit Simultanübersetzung ins Deutsche statt.

    Anmeldung bis zum 1. Juli unter dieser E-Mail:
    info@infostelle-peru.de

    Einladung Online-Seminar 02.07.20 Lieferkettengesetz/Kupfer

    Foto: Aurubis Kupferschmelze in Hamburg © Flickr/rauter25, CC BY-NC 2.0, CC BY-NC 2.0

  • 16
    16.Juli.Donnerstag
    © Luisenrrique Becerra

    Online-Seminar | Peru in Zeiten von Covid-19

    19:00 -20:30
    16.07.2020

    Online-Seminar: Peru in Zeiten von Covid-19

    Obwohl die peruanische Regierung schnell und konsequent auf die Corona-Pandemie reagiert hat, ist Peru nach Brasilien das Land mit den meisten Infektionen in Lateinamerika. Wie ist die Situation in den Städten, in den Gemeinden im Andenhochland, im Amazonas-Tiefland? Was bedeutet der wirtschaftliche Lockdown für die Bevölkerung? Welche Maßnahmen hat die Regierung getroffen und wie wirken sie? Wie hat die Krise den Bergbausektor und die dort Beschäftigten betroffen?
     

    Aus Peru berichten:
    Hildegard Willer, freie Journalistin, Lima
    Mattes Tempelmann, Red Muqui, Lima
    Heike Teufel, Agiamondo e.V. – Misereor, Cusco

    Das Seminar findet auf Deutsch statt.

    Anmeldung bis zum 15. Juli unter dieser E-Mail:
    info@infostelle-peru.de

    Einladung Online-Seminar 16.07.20 Peru in Zeiten von Covid-19

    Foto: © Luisenrrique Becerra

 

Terminhinweise

Hier weisen wir auf interessante Veranstaltungen anderer Organisationen hin.

«
»
  • 03
    03.August.Montag
    © Hildegard Willer

    Online-Seminar | Corona im Regenwald

    19:00 -20:30
    03.08.2020

    Online-Seminar: Corona im Regenwald

    Während wir in Deutschland unter Auflagen wieder in den Urlaub fahren können und uns über die schlechte Luft unter der Maske beklagen, sind Menschen in anderen Erdteilen ganz anders von der Pandemie betroffen.

    Wir richten unseren Blick auf die Situation indigener Völker im peruanischen Amazonas. Wie sieht deren Situation aus? Welche Forderungen haben sie? Die Bedrohung ist akut. Gleichzeitig wollen wir auch aufzeigen, auf welche Art und Weise die Menschen vor Ort selbst aktiv werden.

    Heinz Schulze wird uns einen tiefen Einblick in die Sichtweise aus dem Amazonas geben. Er ist Koordinator des AK München-Asháninka, im Vorstand der Informationsstelle Peru e.V. und seit Jahrzehnten in der Partnerschaft engagiert.

    Die Veranstaltung findet über Zoom statt:
    https://zoom.us/j/95613648788?pwd=SU50ZUFTcFQxN2pzSG1XYmM1MGw1Zz09

    Mehr Infos: heinz.schulze@infostelle-peru.de

    Foto: © Hildegard Willer